Ab Montag, 26. September kann es auf der A 29 in dem Bereich von der Anschlussstelle Zetel bis zur Anschlussstelle Fedderwarden in beiden Fahrtrichtungen zu Verkehrsbehinderungen kommen.
In dem betroffenen Bereich wird die vorhandene Fahrbahnmarkierung erneuert. Hierfür werden einzelne Fahrstreifen abschnittsweise kurzzeitig gesperrt. Da vor der Erneuerung der Markierung diese teilweise entfernt werden muss, wird die Geschwindigkeit in Teilbereichen vorübergehend auf 80 km/h reduziert. Die Verkehrsteilnehmer können einspurig an der Baustelle vorbeifahren. Die Verkehrsbeeinträchtigungen werden voraussichtlich bis Montag, 31. Oktober andauern. Witterungsbedingte Änderungen sind möglich. Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Rücksichtnahme.