Die bestmögliche Versorgung zu finden, ist für jeden MS-Erkrankten von höchster Bedeutung. Die vom Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) ausgezeichneten MS-Zentren geben hier eine unabhängige, verlässliche Orientierung. Das Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch (NWK) wurde jetzt von der DMSG als MS-Zentrum ausgezeichnet. Der Chefarzt der Neurologischen Klinik, Prof. Dr. Pawel Kermer, wird das Gütesiegel aus den Händen von Sabine Behrens, Geschäftsführerin der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft Niedersachsen, entgegen nehmen. Beide werden über die Bedeutung des MS-Zentrums für die Bevölkerung der Region berichten.